Spinnerte Geschichten: Eine Statue haut ab

Eine Steinstatue haut ab. Und was passiert? Nichts. Die Polizei schaut zu. Im Wald über der kleinen Stadt lebte ein Bildhauer mit Namen Matthias. Der besaß eine kleine Hütte, einen Stapel Papier, ein paar Bleistifte und sein Bildhauerwerkzeug. Matthias strich durch den Wald, skizzierte die Märchengestalten, die er sah. In …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Wie Tönchen sein Glück findet

Nur Auserwählte hören den Schrei des Schmetterlings. Und dann müssen sie auch noch verdammt aufpassen, dass ihnen kein Schaden daraus erwächst. Wie Tönchen Wolke. In der kleinen Stadt lebte ein junger Mann mit Namen Tönchen Wolke. Das war ein komischer Name, aber seine Mutter, eine Kriegerwitwe, hatte ihn nun einmal …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Wie Hubert Stöcklbaur in die Zeit reist

Ein Richter auf Zeitreise? Das soll es geben. Zuerst nicht ganz freiwillig, doch dann umso lustvoller. Wir verraten, wie so etwas möglich ist. In der kleinen Stadt lebte ein ehrbarer Richter mit Namen Hubert Stöcklbaur. Der bekam in seinen letzten Tagen als alter Amtsrichter einen seltsamen Fall vorgelegt: Er sollte …

Continue reading



Spinnerte Geschichten – Die Abenteuer des faulen Paul

Ein Buch lesen – für viele junge Leute ein Gräuel. Dabei kann da echt die Post abgehen. Was meint ihr, was ein Junge erlebt, der ein Buch liest? In der kleinen Stadt lebte ein Junge, der hieß Paul. Er hatte einen Vater, der war Rechtsanwalt, fleißig und reich und eine …

Continue reading



Spinnerte Geschichten – der abstinente Bierbrauer

Ein Bierbrauer bleibt standhaft und wird von Gott belohnt. Das ist selten. In der kleinen Stadt gab es zwei Brauereien. Beide gehörten Brüdern, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Der eine war faul und unausstehlich – aber seine Brauerei lag auf der Sonnenseite der Stadt und braute das beste Bier. Er …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Niederlage der Fleischfresser

Der Zauberfisch Mecklenburg mag keine Fleischfresser – und verschafft seiner Herrin, der Hexe Siebenwurz, einen Kräuterladen. In der kleinen Stadt lebte einmal ein Zauberfisch mit dem Namen Mecklenburg. Die Leute in der kleinen Stadt staunten nicht schlecht, als Mecklenburg eines Freitags um 11 Uhr durch die Straßen der kleinen Stadt …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Liebe zwischen zwei Gespenstern

Die Liebe macht selbst vor Gespenstern nicht Halt. Diese spinnerte Geschichte erzählt, wie zwei Gespenster glücklich wurden. Vor vielen, vielen Jahren lebte auf dem Schloss über der kleinen Stadt ein edler Junker mit Namen Trudbert. Seine Frau hieß Mathilda. Die beiden waren noch nicht lange verheiratet, da gab es Krieg: …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Die Rache des alten Hexleins

Betrug lohnt sich nicht – auch nicht für den Bürgermeister. Es war einmal ein altes Hexlein, das lebte am Rande der kleinen Stadt. Es war immer freundlich zu den Bewohnern gewesen und hatte den Leuten in der Stadt viel Gutes getan: Ihnen Salben gemischt, wenn sie ihr Zipperlein hatten, ihnen …

Continue reading

Spinnerte Geschichten: Jans Geschichten machen reich

Das ist die Geschichte, wie der junge Jan Kasper sein Glück fand; mit seinen Geschichten, die er schrieb. Die kleine Stadt besuchte ab und zu ein alter Mann, der hieß Jan Kasper. In jungen Jahren war er um die Welt gezogen und eines Tages mit dem Schiff zu einer Insel …

Continue reading



Spinnerte Geschichte: Der alte Märchendichter Jonathan

Wie ein Greis jung wird und heimkehrt zu seiner Familie und seiner Aufgabe. In der kleinen Stadt lebte ein Mann mit Namen Jonathan, der wohnte in einem winzigen Haus an der Stadtmauer. Das Häuschen war dunkel, aber trocken. Und im Gärtlein gab es einen Streifen, den beschien ab und zu …

Continue reading