Leopoldo Azancots Roman »Verboten«: für bevorzugte Feinde

Nichts für zarte Gemüter ist Leopoldo Azancots Roman »Verboten«. Wer ihn liest, der wird mitunter versucht sein, sich in einem Eierbecher voller Eiter zu ertränken. Ein scheußliches Gebräu ist dieses Buch – höchstens etwas für bevorzugte Feinde. »Neue erotische Literatur« will der Frank­furter Verlag mit der Fliege in seiner neuen…

Continue reading

Storyteller: Carson McCullers, Der Nomade – Kurzgeschichten

Oft Gesehenes neu gesehen: Die Geschichten der Carson McCullers im Buch Der Nomade sind Miniaturen der Außergewöhnlichkeit. In Carson McCullers Geschichten begegnen wir Menschen, die wir schon oft gesehen haben. Aber wir betrachten sie plötzlich mit ganz anderen Augen, erkennen Neues, Anderes. Wir sind fasziniert von der leise tropfenden Trauer…

Continue reading

Storyteller: Carson McCullers, Ein Baum, ein Felsen, eine Wolke

Zu den großen Erzählern gehört für mich Carson McCullers. Sie schreibt Geschichten, deren Lakonie und feine Beobachtungen uns für den Hauch einer kleinen Ewigkeit glücklich machen. Mit Carson McCullers startet die Serie Storyteller. Leichter Atlantikregen Carson McCullers’ Geschichten sind genügsam und anspruchsvoll zugleich – wie leichter Atlantikregen. Sie lenken unsere…

Continue reading

Ivan Klima, Liebe und Müll

Mit Galgenhumor dem kommunistischen Alltagsterror trotzen: Ivan Klima hat sein autobiografisches Buch „Liebe und Müll“ zu den Zeiten des Eisernen Vorhangs geschrieben. Aber es ist so aktuell wie eh und je. Die Amerikaner konnten ihn nicht verstehen: Wie war er nur auf die Idee gekommen, aus ihrem gelobten Land nach…

Continue reading

Frederik Hetmann, Das große Buch der Indianermärchen

Die Märchen der Indianer sind eine faszinierende Lektüre – wir lernen darin ihre urtümliche und naturverbundene Welt kennen.  Wenn ein Naturvolk wie die Indianerstämme Nordamerikas sich mit den Mythen der Weltentstehung beschäftigt, dann wimmelt es von Geister, Göttern und Bisons; oder anderen urweltlichen Tieren der amerikanischen Steppen. Die Indianer waren…

Continue reading

Giordano Bruno: Wanderer zwischen den Welten

Drei Bücher loten das Leben des Giordano Bruno aus – von seinen Anfängen als Dominikanermönch bis zum Scheiterhaufen der Inquisition. Heilig gesprochen werden in der katholischen Kirche andere … Ein großer Geist der Renaissance Giordano (Filippo) Bruno war ein Wanderer zwischen den Welten. Als Dominikanermönch löste er sich vom Diktum…

Continue reading

Kureishi, Hanif: Der Buddha aus der Vorstadt

Mit Wortwitz und beißendem Spott beobachtet der Protagonist des Buches die Glitzerwelt der Mondänen – um am Schluss behände die Seiten zu wechseln. Schillernde Mischung Es beginnt alles ganz harmlos: Dad, indischer Einwanderer in einem Londoner Vorort, lernt Eva kennen. Ein bisschen Schmusen, ein hektischer Akt auf einer Parkbank, das…

Continue reading