Starke Persönlichkeiten auch im Kinderbuch

Bild: pixabay.com/nihan güzel daştan

Bild: pixabay.com/nihan güzel daştan

Auch im Kinderbuch geht es zur Sache – mit starken Persönlichkeiten für Held und Gegenspieler. Laumeier jedenfalls brauchen wir nicht!

Wie wäre es damit?

Hier kommt Hans. Hans ist ein Faulpelz und ein Schlappschwanz. Er hat zu nichts Lust, sagt immer JA und tut, was die Erwachsenen von ihm wollen. Er tut eigentlich immer, was andere von ihm wollen. Nur hintenrum meckert er immer. Weil er keine eigene Meinung  hat. Keinen Standpunkt. Keinen Pfeffer unter dem Hintern. Weil er selbst nicht weiß was er will …

Und wisst ihr was? Hans ist der Held einer neuen, total spannenden und super erfolgreichen Kinderbuchserie.

Kinderbuch-Helden sind starke Persönlichkeiten

Was? Das glaubt ihr nicht?
Recht habt ihr – denn Hans mag vielleicht jemand sein, den ihr kennt. Aber eines ist er nicht: ein Kinderbuch-Held. Weil jede Hauptperson in einem Kinderbuch (wie in jedem anderen Buch auch) immer eine starke Persönlichkeit ist. Eine mit eigener Meinung, mit Ecken und Kanten, mit Pfeffer in der Hose.
Dieser Held macht vielleicht Fehler (und glaubt mir, er macht Fehler), aber das ist menschlich. Aber er will etwas ganz stark – oder er will etwas (Böses) verhindern; genauso stark. Er weiß also, was er will.
Wir Leser schauen zu solchen Helden auf. Wir bewundern ihre Stärke, wir lassen uns von ihren Gefühlen mitreißen, wir bangen um ihren Erfolg.
Der aber wird unserer Hauptperson verdammt schwer gemacht. Kaum hat er ein schier unüberwindlich erscheinendes Hindernis überwunden, türmt sich das nächste, noch höhere, vor ihm auf. Immer geht es ums Ganze, immer um hopp oder topp, immer bringt unser Held den ganzen Einsatz.
Und wem hat er die hohen Hürden zu verdanken, ein fieses Hindernis nach dem anderen?

Der Gegenspieler ist fast genauso stark

Seinem Gegenspieler. Der ist auch ein toller Hecht, mit Ecken und Kanten, mit Charisma, Geist und Mut – fast so toll wie unsere Hauptfigur. Und es wird eine ganze Zeitlang offen bleiben, ob er nicht doch der Bessere ist. Nur, dass er eben die dunkle Seite der Macht gewählt hat.
Erst ganz am Schluss, im finalen Kampf der Giganten, siegt der Held.
Uff, jetzt dürfen wir ausatmen.
Und unsere Leser auch – denn wir haben sie prächtig unterhalten. Mit unserem Hauptdarsteller; und seinem Gegenspieler.

Hier findet ihr die richtigen Tipps …

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Kommentar verfassen