Osswalds Kosmos: Wie lange machst du Pipi?

Wie lange machte ein Hund Pipi?

Bild: pixabay.com/PETR CHÁN

Osswald ist froh, dass er kein Forscher ist – sonst würde er auch so einen ausgemachten Käse erforschen wie die Frage, wie lange manche Tiere pinkeln. Außerdem ist das Ergebnis grottenfalsch – Osswalds Hund Hans Albers pinkelt viel länger. Wenn er will…

Satire

„Es gibt ein Gesetz des Pinkelns: Ob Elefant, Kuh, Ziege oder Katze – beim Urinieren sind sie alle gleich. Das Wasserlassen dauert bei allen rund 21 Sekunden, wie Forscher im Zoo Atlanta beobachtet haben.“ Das meldet der Spiegel in seiner online-Ausgabe.

Keine Ahnung vom Pipi, diese Forscher

Prima, denkt sich Osswald. Da kennen die Herren (oder Damen) Forscher seine Hunde Heinz Rühmann und Hans Albers nicht. Gut, Heinz Rühmann könnte sich in etwa daran halten. Aber nur, wenn er schlicht und ergreifend Wasser lassen muss. Markiert er sich seine Route einen Spaziergang entlang, wird der Strahl immer kürzer (bis zum Vertröpfeln). Und die Zeit wird es auch. Von wegen 21 Sekunden. Pustekuchen.

Da sieht man wieder mal, mit welchen eigentümlichen Forschungsobjekten sich manche Leute beschäftigen; und zu welch ausgesucht dünnen Ergebnissen sie kommen.

21 Sekunden, wiiiiieher!

Pipi pur

Und Hans Albers stellt den dämlichen Durchschnitt gänzlich auf den Kopf. Wenn der eine volle Blase hat, entleert er sich 41 Sekunden und länger. Pipi pur, sozusagen.

Aber manchmal, wenn es gut riecht, und Hund auf dem Weg hin- und herschnüffeln muss, muss alles andere warten; auch das Pieseln. Dann hat Osswald die A.-Karte gezogen. Dann scharwenzelt er mit den Hunden hin und her und sagt alle 21 Sekunden: „Mach Pipi, Hans Albers!“ „Los, Pippi, Heinz Rühmann!“ Die Nachbarn grinsen schon, das hat Osswald deutlich gesehen, obwohl sie schnell den Vorhang zwischen sich und das Fenster brachten.

Doch es hilft nichts. Der abendliche Gang zum Wässern der Hunde muss sein. Osswald tröstet sich nur darin, dass andere auch ein übles Los haben – Forscher zum Beispiel, die so etwas in die Welt setzen wie die 21 Sekunden Strull-Länge.

Pah!

Lichtblau

Mehr Satire

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen