Osswalds Kosmos: Abitur

Foto: Klaus Krüger

Die heutige Jugend tut sich schwer mit dem Abitur. Zumindest im Hause Osswald. Dabei ist es doch so einfach; wenn man konsequent dran arbeitet.

„Setz dich doch mal in den Garten zum Lernen“, fordert Osswald seinen Sohn Atlas auf, der kurz vor seinen schriftlichen Abiturprüfungen steht. „Da kannst du besser lernen; so an der frischen Luft.“

„Ich lerne ja gar nicht.“

„Ehm, nun ja, vielleicht solltest du dich mal mit dem Gedanken anfreunden, für das Abitur zu lernen. Schließlich hast du deine Prüfungen in vier Wochen.“

Wiederholung macht es

„Drei.“
„Umso schlimmer.“

„Ich habe alles gelernt, was ich wissen muss.“

„Schon, aber von einmal lernen bleibt nicht so viel hängen. Wiederholung macht den Meister.“

„Vielleicht. Aber es muss nicht so viel hängen bleiben. Die Punkte, die ich brauche, bekomme ich.“

„Schon, aber stell dir vor, du würdest ein paar mehr Punkte bekommen und könntest dann Arzt oder Richter werden.“

Jobs für Idioten

„Was will ich damit? Das sind doch Jobs für Idioten. Ich werde Fortwirt.“

„Forstwirt, was ist das?“, fragt Osswald entgeistert.

„Waldarbeiter“, sagt Frau Osswald trocken. „Heutzutage muss man ja froh sein, wenn die Söhne mit Abitur Waldarbeiter werden wollen. Und nicht Wildschwein.“

„Forstwirt ist in Ordnung. Da bin ich an der frischen Luft“, wendet Atlas ein. „Das könntest du jetzt schon haben. Das mit der frischen Luft. Und wenn du dabei lernen würdest, würde es vielleicht sogar zum Förster reichen“, bleibt Osswald hartnäckig.

„Will ich nicht“, brummt Atlas.

An der frischen Luft

„Was habe ich nicht alles an der frischen Luft getan, als ich so alt war wie du.“ Der Vater kann’s nicht lassen. „Gedichte geschrieben …“

„… die keiner lesen wollte“, kontert Sohn Distel trocken.

„Später Romane im Garten geschrieben…“

„… die keiner lesen wollte.“

„Meine Freundin getroffen …“

„Meinst du die verheiratete Kuh, wegen der du beinahe durchs Abitur gefallen wärst? Weil du nicht mehr gelernt hast?“ Das hatte sich Frau Osswald offensichtlich gemerkt. O lala.

„Also gut, Atlas, ich denke, du lernst besser in deinem Zimmer. Wenn überhaupt.“

Die Söhne grinsen.


Über Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....