McKee, Robert: Story

Bi

Bild: pixabay.com/laszlo zakarias

Robert McKee hat mit Story einen wunderbaren Ratgeber für Autoren geschrieben. Mehr braucht es nicht.

Viele Autoren meinen, Talent genügt. Und ein paar Eingebungen. Das sind die, denen im Grunde nicht viel gelingt. Und wenn sie doch mal einen Geniestreich landen, dann können sie ihn nicht wiederholen. Und Geniestreiche, das wissen wir alle, werden erst postum entlohnt.
Andere wühlen sich durch einen Berg Schreibratgeber. Immer in der Hoffnung, DAS Rezept für einen Bestseller zu finden.

Schreib-Rezepte gibt es nicht

Nun, DAS Rezept gibt es nicht. Was es gibt, ist gutes Handwerk – und das dreht sich um die Frage, wie ich ein spannendes Buch schreibe und mein Publikum bei der Stange halte. Handwerk können wir lernen – und Übung, viel Übung, macht den Meister.

Träumen alleine hilft nicht zu Erfolg

Träumen ist toll. Und wir Autoren sollten durchaus unsere Träume nutzen, um Geschichte zu spinnen. Doch Spintisieren ist nicht alles. Den Träumern zieht Robert McKee gleich entscheidend den Zahn: „Alle Ideen über Paradigmen und narrensichere Story-Modelle für kommerziellen Erfolg sind Unsinn.“ Der Mensch will möglichst archetypische Erfahrungen machen, tiefe Gefühle erleben. Wenn etwas wirklich unter die Haut geht, dann ist es auch gut. Story hilft dabei.

Du kannst es lernen – Kinderbuch schreiben!

Die Struktur einer Geschichte finden

Es widmet sich Struktur und Setting, der Kompositionen und den Figuren – von allen Seiten. Am Ende haben wir einen wirklich lebendigen Roman beisammen; auch, wenn sich McKee eigentlich übers Drehbuchschreiben auslässt. Das ist ganz egal, die Grundbausteine jeder guten Story ähneln sich; ob sie nun fürs Theater oder den Film geschrieben werden. Oder doch wieder für die Kurzgeschichte oder den Roman.

Der Schreib-Erfolg kommt nach harter Arbeit

Lassen wir noch einmal abschließend den Meister zu Wort kommen: „Sie werden einen Agenten bekommen, Ihr Werk verkaufen und es getreu auf der Leinwand realisiert sehen, wenn Sie die Qualität Ihres Schreibens nicht mehr steigern können – und nicht früher.“

Also, Jungs & Mädels: Dann mal fleißig in die Hände gespuckt und das eigene Schreiben gesteigert. Und erzähle mir keiner, er sei schon auf dem Gipfel seiner Kunst angelangt!

Robert McKee, Story, Taschenbuch: 496 Seiten, Verlag: Alexander Verlag; Auflage: 7. (2011), ISBN-10: 3895810452, ISBN-13: 978-3895810459, 29,90 Euro. 

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Kommentar verfassen