Marketing mit SFI: Nutze das LaunchPad

Erfolg mit dem SFI LaunchPad

Bild: pixabay.com/Marco Lachmann-Anke

Die ersten Schritte in SFI sind wichtig, um das System kennen zu lernen. SFI ist gar nicht so schwer zu verstehen – aber es ist eben auch ein mächtiges und komplexes Werkzeug, das den Marketer zu Beginn durchaus verwirren kann. Wie gut, dass es da so etwas wie das LaunchPad gibt. Es führt dich Schritt für Schritt in das System ein. Besser geht es nicht.

Ich habe es schon gesagt, aber ich wiederhole mich gerne: SFI ist alles, nur kein Über-Nacht-reich-werden-Ding. Ganz einfach, weil es das nicht gibt. In diesen Tagen schießen RevShare-Kisten wie Pilze aus dem Boden; sie versprechen dir die Hölle an Einnahmen, wedeln mit 150 Prozent Verdienstmöglichkeiten – und sind nach einem halben Jahr pleite. Das heißt, pleite sind sie nicht, die Betreiber sollen durchaus den einen oder anderen Dollar beiseite geschafft haben, wie man hört, während die Investoren nicht mehr an ihr Millionen kommen.

Es könnte besser laufen

Tja. Dumm gelaufen. Das hat es bei SFI nicht gegeben und das wird es bei SFI aller Wahrscheinlichkeit nach nicht geben. Das System arbeitet jetzt seit 18 Jahren. Gut, ich gebe zu, Mr. Carson und seine Mannschaft werden in all den Jahren nicht draufgelegt haben – und ich werde mich auch noch mal kritisch mit den Stellen in SFI beschäftigen, in denen ihr gut Geld liegen lassen könnt. Zuerst aber möchte ich euch sagen: Es ist harte Arbeit, es ist Hingabe, es ist Leidenschaft. Aber dann verdient ihr auch etwas.

Das haben Hunderttausende vor euch schon so gemacht.

Ok, kommen wir zu etwas völlig anderem – kommen wir zum LaunchPad.

Es besteht aus 30 Lektionen – klar, für jeden Tag eines Monats eines. Wir vergessen hier mal Monate mit 31 Tagen; oder vielmehr, arbeitet noch einmal eine Lektion durch, die euch wichtig erscheint oder die ihr noch nicht so ganz verstanden habt.

Beharrlich bleiben beim Marketing mit dem SFI-LaunchPad

Hier stecken schon mal zwei Verhaltensweisen drin, die ich für wichtig halte: Die Lektionen des LaunchPads solltet ihr von Zeit zu Zeit wiederholen. Es stecken so viele Informationen drin, die ihr euch noch einmal gönnen sollt.

Und gönnen ist das Zweite: Geht lustvoll an die Sache heran. Dabei hilft euch das LaunchPad allemal.

Es macht Spaß und es soll Spaß machen. Natürlich bekommt ihr auch die begehrten VersaPoints für die richtigen Antworten am Schluss der Lektionen. Aber die Punkte sind immer nur Anreize, weiter zu machen. In Wirklichkeit geht es um euch und euer Wissen, das euch im online Marketing weiterbringt.

Also: Arbeitet die LaunchPad-Lektionen durch und versucht, soviel mitzunehmen wie es geht. Es ist euer Geschäft! Und es ist ein Geschäft, kein Kindergeburtstag.

Und schon jetzt sei verraten: Es gibt noch zwei weitere Wissensquellen in SFI, aus denen ihr schöpfen könnt. Die bieten schier unendlichen Stoff für euren Erfolg. Doch dazu später. Jetzt erobert euch erst einmal das geniale LaunchPad.

Willkommen im SFI-Team! Kostenlos …

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Kommentar verfassen