Lindgren, Astrid, Karlsson vom Dach

Bild: pixabay.com/OpenClipartVectors

Bild: pixabay.com/OpenClipartVectors

Astrid Lindgren hat ihr Buch Karlsson vom Dach vor über 55 Jahren geschrieben. Es ist so frisch wie am ersten Tag – und durchaus lehrreich für Erwachsene.

Der kleine dicke Mann

Karlsson? Schwieriger Fall: Einerseits müsste der kleine dicke Mann „in den besten Jahren“ (Karlsson über Karlsson) unbedingt auffallen – wer wohnt schon auf dem Dach und schnurrt munter mit einem Propeller auf dem Rücken durch die Luft? Dabei ist Herr Karlsson kaum größer als ein Kind.

Karlsson fällt auf – und wieder nicht

Andererseits fällt Karlsson gerade nicht auf – zumindest sieht ihn kein Erwachsener so schnell. Und genau das ist das Problem von Lillebror, der eigentlich Svante Svantesson heißt. Niemand nimmt ihm ab, dass es Karlsson wirklich gibt.

Gibt es Karlsson?

Lillebror ist ein „ganz normaler Junge“ von sieben Jahren, wie Autorin Astrid Lindgren gleich zu Anfang ihres Kinderbuches Karlsson vom Dach betont. Aber mit sieben ist man eben auch sehr verträumt. Lillebror („kleiner Bruder“) wünscht sich ebenso sehnlich einen kleinen Hund wie einen echten Kumpel, mit dem er Pferde stehlen kann. Und beides bekommt er auch im Verlauf von Astrid Lindgrens Roman. Den Hund ganz am Schluss, zu seinem Geburtstag. Und den Kumpel schon viel früher – eben jener Karlsson tuckert ihm eines Tages zum offenen Fenster herein und freundet sich mit Lillebror an.

Überraschender Besuch

Der überraschende Besuch aus der Luft bringt für Lilliebror viel Vergnügen und Abenteuer, aber eben so viel Ärger. Weil Karlsson seine eigenen Ideen von der Welt hat. So nebensächliche Dinge wie Ordnung und Bravsein interessieren ihn nicht. Deshalb bleiben die Besuche von Karlsson nicht ohne Folgen. Lillebrors Dampfmaschine explodiert, und als Lillebror Karlsson auf dem Dach besucht, kommt die Feuerwehr und holt ihn da runter. Denn Karlsson ist nicht irgendwer; und schon gar kein pflegeleichter Herr in den besten Jahren. Nein, er ist egoistisch, aufschneiderisch und immer für einen Unfug zu haben. Dabei achtet er nur auf sich, nie auf andere – so scheint es zumindest. In Wirklichkeit aber, das ist sicher, passt Karlsson schon heimlich auf seinen kleinen Freund auf.

Weltbester Aufschneider

Und was immer Herr Karlsson tut – er kann es am besten. Er ist der weltbeste Karlsson, der weltbeste Bildermaler, der weltbeste Dampfmaschinenführer.
Erwachsene schmunzeln hier – weil sie darin ihre Kinder wiedererkennen. Ebenso grenzenlos wie maßlos in ihrer Fantasie.

Die Unterschiede

Aber da fangen die Unterschiede schon an – Erwachsene nehmen Karlsson nicht für voll; vielleicht schneidet er deshalb so ungeheuerlich auf.
Lillebror jedenfalls kann seinen Eltern und großen Geschwistern erzählen, was er will. Niemand glaubt ihm, dass es Karlsson wirklich gibt und dass er hinter all dem Unfug steckt, in den Lillebror verwickelt wird.

Fantasie und Wirklichkeit

Dennoch darf Lillebror zu Hause bleiben, als der Rest der Familie in den Urlaub fährt. Damit er nicht so allein ist, kommt das Fräulein Bock und mit ihr der gute alte Onkel Julius – und natürlich Karlsson, der wieder einmal in der ganzen Stadt mächtig für Aufsehen sorgt.
Am schlimmsten aber ist, dass auch Lillebrors Freunde ihm nicht glauben. Alle denken, Lillebror hat Karlsson erfunden, um eine Entschuldigung für alle Streiche zu haben, die er begeht. Und weil er so viel Fantasie besitzt.

Jetzt lesen: Zauberhafter Frizzie

Karlsson ist plötzlich da

Aber eines Tages kommt Karlsson zur Geburtstagsfeier von Lillebror … und plötzlich merken alle: Lillebror hat ja recht gehabt. Vor allem die Erwachsenen verstehen die Welt nicht mehr – dass es etwas so Seltsames und Komisches wie den fliegenden Herrn Karlsson überhaupt gibt! Das geht den erwachsenen Lesern ebenso wie den Erwachsenen im Buch. Von daher ist das auch eine ganz lehrreiche Geschichte für die großen Leute: Sie sollten die Fantasie ihrer Kinder ernster nehmen. Darin war Astrid Lindgren eine ganz Große.

 Alte, junge Geschichte

Karlsson vom Dach ist eine Geschichte, die Astrid Lindgren, die berühmteste Kinderbuchautorin der Welt, vor 55 Jahren geschrieben hat. Aber das Buch ist so toll und frisch wie am ersten Tag. Sattdessen werden wir uns an ihr nie. Einfach mal wieder versuchen!

Astrid Lindgren, Karlsson vom Dach, Oetinger Verlag, gebundene Ausgabe: 335 Seiten, Auflage: Neuausgabe, Gesamtausgabe, (Februar 1990), ISBN-10: 3789129364, ISBN-13: 978-3789141027, 16,90 Euro.

Auf zu Karlsson

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Kommentar verfassen