Kruse, Max, Don Blech in Gurkonien

Bild: pixabay.com/Clker-Free-Vector-Images

Im Abenteuer Don Blech in Gurkonien bekommen es die Freunde um den ehemaligen General der Blechbüchsenarmee wieder einmal mit dem goldenen Junker zu tun. Und mit anderen Fieslingen.

Don Blech mag nicht kämpfen

Der gute Don Blech hat eine Abneigung gegen das Kämpfen. Und das, obwohl er früher General der Blechbüchsenarmee war – und Löwe, Sultan, Kamel und deren Freunden arg zugesetzt hat.
Aber das ist lange her. Jetzt hat der olle General eingesehen, dass Kämpfen Kacke ist. Aber sein versuch, sich zur Ruhe zu setzen, Schmetterlingen hinterher zu gaukeln und sie in seinem Notizbuch als Zeichnung zu verewigen, der schlug fehl. Als er aus seiner alten Ritterrüstung den goldenen Junker schuf, wurde der und sein Blechpferd Scheppertonne lebendig. Und sie trieben ihr Unwesen in den eigenartigsten Ländern.

Jetzt lesen: Zauberhafter Frizzie

Leichte Beute für Junker Hohlkopf

Gurkonien ist so eines. Dort leben Gurken und anderes Gemüse – leichte Beute für den goldenen Junker Hohlkopf. Und leichte Beute für einen noch schlimmeren Feind – den glutroten Vogel. Der schnappt sich tatsächlich den Junker Hohlkopf und bringt ihn auf seinem Horst sicher unter. Das wäre eine gute Lösung, die hohlköpfige Plage loszuwerden – aber leider schnappt sich der fiese Vogel auch die armen kleine Gurkenkinder. Also müssen Don Blech und ihre Freunde auf die Insel und sich dem glutroten Vogel stellen. Auch Don Blechs Sohn Donito ist Teil ihres Planes.

Don Blech muss wieder kämpfen

Also muss der arme Don Blech schon wieder kämpfen. Was macht man nicht alles für seinen Sohn und die Kinder der Gurkeninsel.
Als alles vorbei ist, muss Don Blech nur noch das Abenteuer bei den Wattels bestehen – dann kann er sich endlich und für alle Zeit zur Ruhe setzen.
Das ist eine andere Geschichte, die wir auch schon rezensiert haben … und sie ist wieder ein echter Kruse – also wunderbar leichthändig und mit verrückten Widerborsten geschrieben.

Kruse, Max: Don Blech in Gurkonien, ISBN 9783522174862

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen