Kruse, Max: Der dicke Löwe kommt zuletzt – Kinderbuch

Bild: pixabay.com/Gerhard Gellinger

In der 5. Folge der Löwe-Saga gibt es ein durchgehendes Thema: Die Liebe und das Gründen einer Familie. Nett gemacht, gewürzt mit einem tollen Abenteuer.

Löwe, Ra und Krodi

Gleich am Anfang des Buches wird klar: Hier geht es ums Heiraten. Und ums Kinderkriegen. Den Anfang macht der treue und schlaue Rabe Ra in Neulöwenburg – der kümmert sich liebevoll um seine Brut. Und auch Krodi, das Krokodil, ist schwer verliebt. Das ist aber nicht weiter verwunderlich – schließlich hat es sich ja wegen der Krokodildame im Zoo von Neulöwenburg einst von seinem Meister und Schinder Mister Knister weglocken lassen.

Der Sultan ist verliebt

Doch auch der Sultan ist verliebt – wie wir jetzt endlich erfahren. Miriam ist seine heimlich Auserwählte – doch mit seiner Liebschaft kommt er nicht recht weiter. Das versteht sich eigentlich von selbst – schließlich ist die Tochter des Emirs von Emirstan verschwunden. Die Fügung will es, dass der Emir Sultans Freund ist und sich eines Tages verkleidet zum Sultan schleicht, um dessen Hilfe zu erbeten. Schließlich ist der Sultan mittlerweile bekannt für seine Abenteuer, die er erfolgreich absolviert hat. Doch der Fall ist heikel – denn Miriam ist auf ihren eigenen Wunsch verschwunden; weil sie sich mit dem Vater verkrachte. Wahrscheinlich die verspätete Pubertät.

Jetzt lesen: Zauberhafter Frizzie

Die Insel der Glücklichen

Sie lebt auf der Insel der Glücklichen. Deren Name passt aber eigentlich gar nicht, weil der Scheich der Insel seine Gäste mit ganz fiesen Tricks dort gefangen hält. Sultan und Kamel brechen heimlich Richtung geheimnisvoller Insel auf. Sie landen dort, fallen aber sofort dem Scheich in die Hände. Gegen dessen hinterhältige Tricks haben sie keine Mittel.
Löwe, der sich Sorgen um die beiden macht, bricht auf, um dem Scheich das Fell über die Ohren zu ziehen – erleidet aber in einem Sturm Schiffbruch und ist erstmal aus der Geschichte verschwunden. Die Leser wissen langen ebenso wenig wie Löwes Freunde, was mit ihm passiert ist und ob er überhaupt noch lebt.

Kakadu im Einsatz

Doch die Freunde aus Neulöwenburg, Kim, Pips und Wu, sind beim Sultan zu Besuch und erfahren alles, was passiert ist; zumindest, dass Sultan und Kamel auf der Insel der Glücklichen in Gefahr sind. Dafür sorgt der mutige Kakadu Ka – der nicht nur gerne dichtet, sondern auch unermüdlich zwischen Sultanien und der verhängnisvollen Insel hin und herfliegt.

Hilfe ist unterwegs

Kim und Pips schalten schnell und holen Doc und Totokatapi auf Neulöwenburg zur Hilfe. Gemeinsam gelingt es den Freunden, die Gefangenen zu befreien. Am Schluss heiratet nicht nur Sultan seine Miriam, sondern noch Löwe. Und Vater wird er auch.

Schlechte Träume

Mit diesem Abschluss der Löwen-Reihe hat Kinderbuchautor Max Kruse eine schlaue Replik auf das Drogenproblem geschrieben – was ganz nebenbei den Kindern zeigt, wie schlecht es ist, sich seine Träume von paradiesischen Zuständen mit blauem Drogendunst zu verschaffen.
Das Buch ist wieder voller Charme, Witz und haarsträubenden Abenteuern. Und gewürzt mit einer guten Portion von Kruses Menschenliebe (und Liebe zu aller Kreatur), die – Gott sei Dank – nicht totzukriegen ist.

Max Kruse, Der dicke Löwe kommt zuletzt, Thienemann Verlag, ISBN 978-3522169462, 9,90 Euro.

 

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen