Kluge Reden über spannende Personen – geführt von Alexander Kluge

Alexander Kluge, Kluge Reden

Bild: pixabay.com/goranmx

In seinen Reden über Lessing – Böll  – Schiller  – Habermas und andere gibt Alexander Klug tiefe Einsichten in de intellektuellen Zustand der Republik.
Kluge spricht klug

Wenn Alexander Kluge spricht, dann spricht er klug. Wortgewandt, belesen, kenntnisreich. Seine Texte sind nichts, was wir so nebenher plätschern lassen können. Wir müssen und wir sollten uns darauf konzentrieren.

Kluge Reden: Habermas, Böll und Adorno

Denn wir lernen viel über wichtige Personen in unserem Land Jürgen Habermas, Rudolf Augstein und Heiner Müller. Und über sich selbst natürlich – und ganz nebenher über die Personen, in dessen Namen er Preise bekam; wie Lessing, Böll, Huch, Schiller und Adorno.
Immer wiederkehrendes Moment ist die Frage, was die Öffentlichkeit, die Dichter, Denker und das Volk, in diesem Staat ausreichten können – um andere, die Eigentümer der Macht und der herrschenden Verhältnisse, davon abzuhalten, noch mehr anzurichten.

Kluge Reden: Kluge bewegt mit seinen Themen

Kluge bewegt; und lässt niemanden kalt. das ist so bei seinen Filmen. und das ist so bei seinen Texten.
Wie gut, dass wir solche Intellektuelle noch haben. Und wie gut, wenn sie uns fordern. Dafür geben wir auch gerne – zumindest für einige Zeit – den bequemen Lehnstuhl auf, setzen uns auf die harten Holzstühle der Erkenntnis und drücken das Kreuz durch, auf dass wir Rückgrat bekommen.
Ein lesenswertes Buch!

Der Autor:

Alexander Kluge, geboren 1932 in Halberstadt, studierte Rechtswissenschaften, Geschichte und Kirchenmusik in Marburg; Promotion zum Dr. jur. lehrte in der Abteilung für Filmgestaltung der Hochschule für Gestaltung in Ulm. Zahlreiche Filme. Lebt als Schriftsteller und Regisseur in München. Unter seinen zahlreichen Publikationen finden sich »Lebensläufe« (1962), »Geschichte und Eigensinn« (mit Oskar Negt, 1981) und »Chronik der Gefühle« (2000).

Alexander Kluge, Personen und Reden, Lessing – Böll – Huch – Schiller – Adorno – Habermas – Müller – Augstein – Gaus – Schlingensief – Ad me ipsum, SALTO. 2012144 Seiten. Fadengeheftet. Rotes Leinen, 15,90 € ISBN 978-3-8031-1282-8.

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen