Haupt Wolfgang, Ulfat Fahimah: Ich möcht so gern mal König sein!

Kindertheater

Bild: pixabay.com/Kellie Nicholson

Wolfgang Haupt und Fahimah Ulfat legen ein Buch im Neckar-Verlag vor, das ein Theaterstück mit Kindern erarbeiten hilft. Von Anfang bis Ende.

Kinder spielen gerne Theater

Theater spielen mit Kindern ist etwas Faszinierendes. Denn Kinder haben große Wünsche. In ihren Fantasiewelten müssen sie schon König und Königin sein – drunter tun sie es nicht. Wie schön, wenn Eltern oder Erzieher den Kindern eine abgeschlossene Geschichte präsentieren, in die sie sich hinein fantasieren können. Hier können sie beides verbinden: König sein und Geschichten fantasieren. Und das Schönste: Sie können das auf der Bühne tun, in einem Theaterstück. Denn auch das Theater lieben Kinder ganz besonders. Dazu brauchen sie schon noch Erwachsenen. Denn ein bisschen Hilfe muss sein. Aber die Erwachsenen haben mit dem Heft Wir spielen Theater alles an der Hand, was sie brauchen. Das Stück ist kurz und eignet sich wunderbar für Aufführungen in der Schule (für Kinder ab dem 2. Schuljahr). Doch auch für größere Kindergruppen ist es bestens geeignet, wenn eine Mama mit den Rabauken mal was Sinnvolles anstellen will.

 Alles beisammen

Erst ist das gesamte Theaterstück abgedruckt; mit Text für sämtlichen Rollen. Regieanweisungen gibt es natürlich inklusive. Der Inhalt ist einfach, und sehr kindgerecht: Igel und Igelin wollen erst einen Schatz entdecken, dann will der Igel gegen Ungeheuer kämpfen – schafft das aber nicht. Die Igelin aber besiegt sie auf ihre sanfte Weise. Am Ende wird der Igel König und heiratet seine Igelin, damit sie Königin wird. Das Hochzeitsfest wird mit allen Tieren gefeiert. Komisch ist vielleicht nur, dass die Igelin nur König sein kann von Igels Gnaden – ohne ihn und die Ehe mit ihm scheint das nicht zu klappen. Ein eher traditionellen Rollenverständnis.

Hilfen im Buch

Sehr hilfreich sind dabei die Aufführungshilfen im Anschluss an das Stück. Da finden sich Anmerkungen zur Inszenierung, Informationen zu Theaterstück, weitere Informationen zu dem Tierdarstellern wie Löwe, Elefant und Eisbär. Wer sich da weiter einlesen will, der bekommt eine kurze Literaturliste an die Hand gegeben, mit der er sich weiter in die einzelnen Themen einlesen kann.

Gut für den Unterricht

Und weil das Ganze ja im Unterricht stattfinden soll (aber nicht unbedingt muss), finden sich auch Handreichungen wie Einordnung im Unterricht, Rollenverteilung und -übersicht, methodisch-didaktische Hinweise zur Probenarbeit und Wissenswertes zu den Bühnenbildern. Das ist gut, um die Kinder rundherum pädagogisch wertvoll zu versorgen. Hier lernen Kinder sogar, wie sie eigenen Bühnenbilder basteln und malen – unter Anleitung versteht sich. Damit kann man die Kinder erst einmal wunderbar kreativ beschäftigen, ehe sie sich in ihr Theaterstück stürzen dürfen. Jede Wette, dass damit die Spannung steigt.

Requisiten und Kostüme

Das alles hört bei den Requisiten und Kostümen nicht auf. Wer will, kann sich sogar – nach Vorlage – eine Löwenmaske malen. Auf Musik und Tanz wird natürlich auch eingegangen.
So ist dieses Heft Wir spielen Theater aus dem Neckar-Verlag ein wundervolles Rundherum-Glücklich-Paket für alle, die mit Kindern ein eigenes Theaterstück einstudieren und aufführen wollen.
Wolfgang Haupt, Fahimah Ulfat, Ich möcht so gern mal König sein!, wir spielen Theater, Neckar-Verlag, ISBN 3-7883-0308-5, 10,20 Euro.

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen