Frederik Hetmann, Das große Buch der Indianermärchen

fig-809725_1280

Bild: pixabay.com/R. P.

Die Märchen der Indianer sind eine faszinierende Lektüre – wir lernen darin ihre urtümliche und naturverbundene Welt kennen. 

Wenn ein Naturvolk wie die Indianerstämme Nordamerikas sich mit den Mythen der Weltentstehung beschäftigt, dann wimmelt es von Geister, Göttern und Bisons; oder anderen urweltlichen Tieren der amerikanischen Steppen.
Die Indianer waren nun einmal ein höchst naturverbundener Volksstamm. Was ihnen eine ganz eigene Wertigkeit und eine faszinierende Denk- und Fühlwelt erschließt.

Genieße das Abenteuer Familie!

Begeisternde Leseerfahrung

Für uns ist das eine begeisternde Leseerfahrung – unverfälscht und faszinierend.
Diese Märchen gehören zu Weltkulturerbe und sind von Experten Frederik Hetmann kongenial übertragen und erläutert.
Diese einmalige Sonderausgabe vereint Märchen, Mythen und Wissenswertes aus drei Einzelbänden, herausgegeben von Frederik Hetmann: »Büffelfrau und Wolfsmann«, Indianerlexikon«, »Der grüne Vogel«.

So entstehen Indianermärchen

Mit einem Nachwort, in dem der Hetmann die Bedeutung der mündlichen Überlieferungen der amerikanischen Ureinwohner erläutert. „Diese Märchen entfalten das faszinierende Naturverständnis, die schöpferische Kraft und die tiefe Poesie der Indianer Nordamerikas. Damit garantiert dieser Band unterhaltsames Lesevergnügen und erlaubt zugleich einen tiefen Einblick in die indianische Lebensweise und Kultur. Mythen und Märchen sind vielleicht die verlässlichsten Zeugnisse über Leben und Bewusstsein der Indianer, da sie aus einer Zeit herrühren, in der indianische Kultur und Zivilisation noch nicht durch die Weißen ge- oder zerstört worden war.“ (Aus der Verlagsbeschreibung).

Hier das tolle Märchenbuch kaufen!
Auch gut: Indian Maiden

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen