Esser, Michael: E-Mail im betrieblichen Einsatz

eMail-Marketing

Bild: pixabay.com/PublicDomainPictures

E-Mails gehören heute zum Berufsalltag einfach mit dazu. Wie man sie richtig einsetzt, steht in diesem Klassiker.

Die flotte Elektro-Post richtig einsetzen

Früher ein langsamer Bote, heute ist aus Emil E-Mail geworden, das lichtschnelle, textbasierte Kommunikationsmedium des Informaformations-zeitalters. Schlimm dran, wer heute keine Mail-Adresse hat. Doch es ist nicht zu spät. Mehrere 100 Millionen Menschen weltweit tauschen E-Mail miteinander aus, und es werden immer mehr. Die Mail ist in vielen Bereichen schon wichtiger als die normale oder „Schneckenpost“, und das Mail-Aufkommen hat in den USA, in Japan und einigen europäischen Ländern die Zahl der konventionell verschickten Postkarten, Briefe und Päckchen bereits längst überholt. Heute ist die Mail das wichtigste textbasierte Kommunikationswerkzeug der wesentlichen Welt. Zeit also, sich mit den vielseitigen Möglichkeiten dieses Mediums vertraut zu machen.

Das Kommunikationssystem E-Mail

Das Buch gleicht einer Reise durch die vielfältige Welt des Kommunikationssytems E-Mail. Millionen von Mail-Nachrichten jagen stündlich mit Lichtgeschwindigkeiten durch das Internet. Dabei werden nur Nachrichten von Mensch zu Mensch übermittelt. Das Internet wird von einer Vielzahl von „Mail-Robotern“ gemanaget, die dafür sorgen, dass Mails auch Faxgeräte und Handies verschickt wird und dass unliebsame Werbebotschaften frühzeitig abgefangen werden.

Die Mail als Allround-Genie

Mit Mail lassen sich Internet-Suchmaschinen abfragen, Nachrichten, Newsletter, Tages- und Wochenzeitungen bestellen, die dann als Mail beim Leser ankommen, und selbst die Inhalte aller World-Wide-Web-Seiten des Internets kann per Mail angefordert werden. Das Beste dabei: Die meisten dieser Dienste sind kostenlos. Man schickt eine Mail und findet wenige Minuten später die bestellten Informationen in der eigenen Mailbox vor.

Gut erläutert

Wie man all diese Dienste nutzt, wird verständlich und kompetent erläutert, und auch wie man sich gegen das mögliche Ausspionieren seiner Mails schützen kann, ist nach der Lektüre dieses Buches kein Geheimnis mehr. Es ist alles ganz einfach – man muss nur wissen, wie es geht. Und auch wenn das Buch ein wenig in die Jahre gekommen ist – die Grundlagen sind gleich geblieben.

Esser, Michael, eMAIL im betrieblichen Einsatz, Datakontext-Fachverlag Köln 1998, ISBN 3-89577-092-2. 


Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen