Spinnerte Geschichten: Eine Prinzessin will alles … und bekommt nichts

Die Prinzessin ist fies. Immer will sie haben, was sie sieht – und quält andere Menschen. Bis sie eines Tages an die Falsche kam. Bei der kleinen Stadt lebte ein alter König mit seiner verwöhnten Tochter. Sie wollte immer alles sofort haben, was sie sah. Das konnte sie verlangen, – …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Frau Ockerfuß wird zum Ochsenfrosch

Der Wunsch des Herrn Ockerfuß … geht leider in Erfüllung. Aber zum Glück sind zwei  Hexen in der Nähe. In der kleinen Stadt lebte einst ein Malermeister, der hieß Olaf Ockerfuß. Der Meister wohnte in einem kleinen Häuschen am Rande der Stadt – mit seiner Frau Brunhilde und seinen fünf …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Mädchen kneift man nicht

Auch Lehrer müssen sich benehmen – denn Mädchen kneift man nicht. Und wenn doch, wird es unangenehm. Für den Lehrer. In der kleinen Stadt lebte und unterrichtete ein Lehrer, der hieß Ferdinand Böcklein. Er war ein strenger Lehrer, bei dem man viel lernte. Doch er kniff. Und zwar jeden seiner …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Die Sache mit der Unterhose

Was ein tumber Bürgermeister alles anrichten kann! Die  Sache mit der Unterhose jedenfalls ging gründlich in die Hose. Eines Tages bekam die kleine Stadt Besuch. Vor der Stadtmauer hielt eine Kutsche, die sieben weiße Pferde zogen. Die Kutsche war weiß-blau und hatte goldene Zierleisten. Auf dem Dach war eine goldene …

Continue reading



Bruderlustigs Nachtgedanken: Gespensterjäger

Eigentlich möchten wir es kaum glauben – aber der Förderkreis Burg Ronneburg greift bei seiner Werbung zu einem grenzüberschreitenden Mittel. Von Gespenstern soll heute die Rede sein – und nicht von solchen in der großen Politik. Nein, die Ronneburg empfiehlt sich wieder einmal für ein spannendes Wochenende; die Burgfestspiele stehen …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Drei alte Schachteln

Drei alte Schachteln oder: Wie alte Damen das Fernsehen besiegten. In der kleinen Stadt lebte die Kaufmannswitwe Olga Fingerlein. Sie wohnte in einem kleinen, windschiefen Häuschen mitten in der Stadt, direkt am ältesten Theater weit und breit. Ihr Sohn arbeitete in der großen Stadt beim Rundfunk – und als das …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Wilde Abenteuer im Schrank

Die Geschichte von Leberwurst und Spinnenbein ist reichlich versponnen und so richtig unwahrscheinlich – ich gebe es zu. Aber gerade deshalb gehört sie hier her. In der kleinen Stadt lebte ein Abenteurer mit Namen Eusebio Leberwurst. Der hatte seine Abenteuer in ein schwarzes Buch niedergeschrieben, das er dem Historiker Spinnenbein …

Continue reading



Spinnerte Geschichten: Eine Statue haut ab

Eine Steinstatue haut ab. Und was passiert? Nichts. Die Polizei schaut zu. Im Wald über der kleinen Stadt lebte ein Bildhauer mit Namen Matthias. Der besaß eine kleine Hütte, einen Stapel Papier, ein paar Bleistifte und sein Bildhauerwerkzeug. Matthias strich durch den Wald, skizzierte die Märchengestalten, die er sah. In …

Continue reading



Spinnerte Geschichte: Ein ganz gefährlicher Zauber

Etienne Vogelsand legt sich mit Mecklenburg an. Das hätte sie besser bleiben lassen, denn Mecklenburg ist ein mächtiger Zauberer. Drei Tage, ehe die Hexe Siebenwurz nach Indien aufbrach, um die Einladung des indischen Prinzen Harappa und seines Zauberers anzunehmen, bekam sie selbst Besuch. Es klingelte an der Haustür, und als …

Continue reading



Spinnerte Geschichte: Der Oberlehrer weiß es besser

Wie der große Zauberer Zimpelli verschwindet – und was ein Oberlehrer damit zu tun hat. In der kleinen Stadt war ein Wanderzirkus zu Gast. Die halbe Stadt ging hin, auch Dr. Knut Schussel tat das, der pensionierte Oberlehrer. Der Zirkus war ganz nett, fand Schussel – doch dann kam der …

Continue reading