Bruder Lustigs Nachtgedanken: Höhepunkte und andere Peinlichkeiten

Welche Höhepunkte wir so alles erleben können, das macht uns die Euterpe Niedermittlau klar. Danach ist nichts mehr so wie es war. Das Menschenleben ist ein
 seltsames Ding: Wir rappeln
 uns schrecklich ab, um ei
nen Höhepunkt zu erleben.
 Und kaum isser da, isser
 wieder weg. Sei er ein Höhe
punkt geistiger, seelischer …

Continue reading

Bruderlustigs Nachtgedanken: Gespensterjäger

Eigentlich möchten wir es kaum glauben – aber der Förderkreis Burg Ronneburg greift bei seiner Werbung zu einem grenzüberschreitenden Mittel. Von Gespenstern soll heute die Rede sein – und nicht von solchen in der großen Politik. Nein, die Ronneburg empfiehlt sich wieder einmal für ein spannendes Wochenende; die Burgfestspiele stehen …

Continue reading

Bruderlustigs Nachtgedanken: Gott in Hüttengesäß

Gott ist etwas schwer zu lokalisieren. Er macht sich manchmal ein wenig rar – zumindest erscheint uns das so. Aber vielleicht könnten wir ihn – kurzfristig – festmachen. In Hüttengesäß zum Beispiel. Was wäre das Leben lieblos ohne die kleinen Pannen? Furchtbar. Wie öde, robotorhaft und kalt liefe unser Alltag …

Continue reading

Bruderlustigs Nachtgedanken: Von Hunden und Hunden

Lieben Sie Abenteuer? Da haben wir einen Tipp – für Mensch und Tier. Denn wer joggt, möchte ihnen nicht begegnen: Hunden. Viele sind harmlos, manche böse. Und die Dritten? Seltsam. Auf der Suche nach den letzten Abenteuern dieser Welt reicht es schon, regelmäßig zu joggen. In den immer klei­ner werdenden …

Continue reading

Bruder Lustigs Nachtgedanken: Es gibt sie, die Fehlerlosen

Auch Lehrerinnen machen Fehler. Manche merken es nur nicht. Kein Finger schiebt sich mehr durch die Wolkendecke, von oben nach unten, keine Stimme Gottes grollt mehr wie Donnerhall: „Jo­nas, geh‘ nach Ninive!“ Wir armen Menschenwürmer sind ganz alleine gelassen, wenn es darum geht, welche Namen wir uns geben. Viel­leicht kommen …

Continue reading

Bruder Lustigs Nachtgedanken: Wie benutze ich einen Hundekotbeutel? Satire

Mit welchem Eifer sich manche Menschen darum bemühen, unser Leben und das unserer Vierbeiner zu verbessern, das zeigt uns der Brief von Studiendirektor Wickelmann. Er ist uns zugespielt worden. Satire. Bartholomäus Wickelmann, Oberstudiendirektor, Am Storchenweiher 7, 47113 Popelsdorf An die Stadtverwaltung Popelsdorf Popelsdorfer Allee 97 47111 Popelsdorf Aktenzeichen Po-H/U/S 0815    …

Continue reading