Buchvorstellung: Gabrielle C. J. Couillez, Die Frucht des Ölbaums: Der Ketzer

DieFruchtdesOelbaums_2

Buchvorstellung:  Gabrielle C. J. Couillez, Die Frucht des Ölbaums: Der Ketzer …

Okzitanien – der Süden Frankreichs im 13. Jahrhundert. Der gerade erst zehn Jahre alte Olivier erlebt zusammen mit seiner Familie den Ausbruch des Kreuzzuges gegen die Katharer. Sie fliehen vor der Brutalität des Krieges in das nahe gelegene Königreich Aragon, während der Vater Oliviers auf der Festung Termes im Languedoc zurückbleibt.
Erzogen von seinem Stiefvater und seinem Onkel, einem berühmten Führer dieser vom Vatikan abtrünnigen Glaubensgemeinschaft, wächst Olivier de Termes im Exil auf und wird nach seiner Ausbildung zum Ritter am Hofe von Barcelona und seinem ersten Abenteuer als Beschützer von geheimen katharischen Schriften zum rebellischen Freiheitskämpfer. Er lernt auf vielfältige Weise die Liebe kennen und hat im Kontakt mit Franziskus erste Zweifel an seiner Religion. Aber die Rückeroberung seiner väterlichen Ländereien hat Vorrang. Für deren Besitz ist er sogar bereit, sich mit Papst und französischer Krone zu arrangieren und seine wahre Denkweise zu leugnen. Doch sein Herz schlägt für sein Land und sein einst stolzes und freies Volk, welches von der Inquisition geknechtet wird.

Vollkommener Ritter

„Ich wollte ein vollkommener Ritter sein. Alle Zeit meines Lebens habe ich gekämpft: Für die Freiheit meines Landes Okzitanien und sein Volk, für meine Ideale, um mein Überleben…
Man nannte mich einen Verräter. Könige ernannten mich zu ihrem Vertrauten.
Ein vollkommener Ritter bin ich nie gewesen.
Es wird Zeit, dass die Welt die Wahrheit erfährt!“

Burgen – Ketzer – Scheiterhaufen – und ein südfranzösischer Ritter, der für die Freiheit gegen eine Übermacht kämpfte

Ein dramatischer Historienroman über das Leben des Olivier de Termes (1200 – 1274)

Über die Autorin:

2011-47Geboren und aufgewachsen ist Gabrielle C. J. Couillez im Jahre 1965 im Südwesten Deutschlands, wo sie noch heute mit ihrer Familie lebt. Mit dem Schreiben hat sie begonnen, als ihr ältester Sohn aufgrund mehrfacher Behinderungen besonderer Förderung bedurfte. So entstanden zunächst Bilderbücher nur für den Hausgebrauch. Auch andere Geschichten folgten, die sie auf Mittelalter-Events in passender Gewandung für Groß und Klein gerne zum Besten gibt. So vertiefte sich ihr Faible für vergangene Zeiten und die Autorin dieser besondern Bilderbücher für Kinder verlegte sich vor ein paar Jahren auf das Schreiben von historischen Romanen für Erwachsene. Ihr Romandebüt gibt sie nun mit DIE FRUCHT DES ÖLBAUMS, von dem der erste Band mit dem Untertitel „Der Ketzer“ im Verlag 3.0 erschienen ist.

Willst du dein Buch auch vorstellen? Dann nimm das!

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen