Bruder Lustigs Nachtgedanken: Höhepunkte und andere Peinlichkeiten

Bild: pixabay.com/RuthBelasco

Welche Höhepunkte wir so alles erleben können, das macht uns die Euterpe Niedermittlau klar. Danach ist nichts mehr so wie es war.

Das Menschenleben ist ein
 seltsames Ding: Wir rappeln
 uns schrecklich ab, um ei
nen Höhepunkt zu erleben.
 Und kaum isser da, isser
 wieder weg. Sei er ein Höhe
punkt geistiger, seelischer 
oder körperlicher Natur. Oder einer, der eine gute
 Mischung aus allem dar
stellt. Manchmal merken wir nicht einmal, dass wir eben einen Höhepunkt hatten; oder erlebten.

Gute Mischung von Höhepunkten

Nun, das Glück ist 
flüchtig. Mancher versucht
 daher, auch kleinste Erhe
bungen in seinem Alltag zu
 Höhepunkten umzudeuten.
 Mal in die Garage gekom
men ohne den neuen Auto
lack zerschrammt zu ha
ben? Ein Höhepunkt kon
zentrierter Fahrkunst! Einen
 Urlaub unter Wasser ver
bracht, ohne vom Patussi
 gebissen worden zu sein?
 Ein Höhepunkt alpiner Nau
tik! Ein Besuch der Schwiegermutter ohne Ehekrise? Sind das wirklich die Höhepunkte des Lebens? Es steht zu befürchten.

Gipfelchen des kleines Glücks

Was anderen eine
 Katastrophe ist, deuten die
se notorischen Optimisten 
als Gipfelchen des kleinen 
Glücks. Einen Höhepunkt
 philosophischer Geistes
klarheit brachte uns die Euterpe Niedermittlau bei. Ei
nen Denk- und Erkenntnis-
Schub ohnegleichen: Kün
digt sie doch tatsächlich ihr 
jüngstes Frühjahrskonzert
 an mit den Worten: „Ein Hö
hepunkt dieses Abends wird
 die Gründung einer Jugend
kapelle des Vereins sein, die
 zum ersten Mal ihr Können 
der Öffentlichkeit präsentie
ren.“

Das geht fix

Wau. Wie schnell doch
 manche den Höhepunkt er
klimmen: Eben noch gar
 nicht da, jetzt gegründet und
 kurz darauf dem Verein ei
nen Höhepunkt besorgt.
 Was mich brennend interes
siert: Wie schaffen es die jun
gen Leute nur, in den weni
gen Minuten zwischen Grün
dung und Auftritt, ihr Können 
derart auszufeilen, dass sie 
es wenig später unter Be
weis stellen? Ein Höhepunkt
 an Denksportaufgabe kommt auf uns zu!

 

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Kommentar verfassen