Boris Maggioni, Romane schreiben für Anfänger und Fortgeschrittene

Schreibratgeber

Bild: pixabay.com/GuHyeok Jeong

Einen Scheibratgeber, in dem ein Kapitel heißt „Scheiß auf die Kunst!“ – den hat Boris Magioni geschrieben.

Gute Ratgeber sind selten

Also wirklich! In den ersten Jahren meiner Schreibversuche verschlang ich sämtliche Autorenratgeber, angefangen bei Sol Stein, über Syd Field, McKee, Goldberg, Egri, Steele … allesamt spannend und lehrreich.
Später besuchte ich einen Kurs für kreatives Schreiben, als das modern wurde, und dann schrieb ich eben. Das tue ich nun seit 10 Jahren intensiv, ohne irgendeinen weiteren Ratgeber zugezogen zu haben.
Und jetzt kommt mir dieser Maggioni unter. Nachdem ich seine fiktiven Bücher gern lese, war ich neugierig auf diese Nummer von ihm. Zumal ich mich in einer Phase meines neuen Romans befinde, dem Showdown, in der ich mich völlig zerfranst habe. Keinen Schimmer habe ich, wie ich das Teil nun beenden soll. Nein, es ist keine Schreibblockade, weil es so was überhaupt nicht gibt. Es ist ein Problem der offenen Fäden, die nun schön verknüpft werden sollen. Aber wie?

 

Zufall, dass ich dieses Buch

in die Hände kriege? Schicksal? Nein, gibt es ja auch nicht. Aber das Buch gibt es, hurra! Und ich schluckte gleich bei der Überschrift des 1. Kapitels:
Scheiß’ auf die Kunst!
Ich lachte natürlich auch neben dem Schlucken, weil, bitte (!), eröffnet man so ein ernstzunehmender Ratgeber? Ja, genauso, wenn der Autor desselben Maggioni heißt, und das Geheimnis des Schreibens lüftet, indem er einem in Erinnerung ruft, dass Schreiben schlichtweg Handwerk ist.
Das Buch bedient wirklich das Basiswissen in deutlicher, oft vergnüglicher, aber stets fundierter Art. Alles ist sonnenklar nach der Lektüre, sei es die reine, einwandfreie Sprache, das 3-Akte-Modell, die Dialogführung, das Ausarbeiten der Charaktere, Wendepunkte und die Aufforderung: Sei bloß gemein zu deinem Helden, deiner Heldin, jag ihm oder ihr alles auf den Pelz, was es ihnen schwer macht, Konflikte zu überleben, den Lesern aber leicht, das Buch mit Spannung weiterzulesen.
Klasse! Tat mir echt gut, all diese Schritte nochmals lesen zu dürfen, und das auf äußerst erfrischende Art.

Ach ja, meinen Showdown

konnte ich durch die Lektüre dieses Ratgebers endlich entwirren und nun geht es weiter bis zum bitteren Ende. Ich habe die Empfehlung ernst genommen, und auf die Kunst geschi… Alle auf der Strecke gebliebenen Fäden sind nun aufgefangen und verknüpft, vielen Dank, Boris Maggioni!  Ich schicke Ihnen demnächst einen Strauß Blumen dafür!

Elsa Rieger

Boris Maggioni, Romane schreiben für Anfänger und Fortgeschrittene, ISBN 978-1477671016

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Kommentar verfassen