Die Kunst des Entspannens – Bönsel, Regina: Atempause Jetzt!

Atem Meditation

Bild: pixabay.com/John Hain

Atempause jetzt zeigt, wie wichtig unser Atem ist. Und, wie wir wirklich entspannen können.

Der Atem als großartiges Ding

Unser Atem ist eine großartige Sache: Wir unterlegen das Leben mit einem wunderbaren Rhythmus – atmen ein, atmen aus. Ganz unwillkürlich geht das, wir denken eigentlich nicht darüber nach. Sondern schnaufen. Jeden Tag (und die meisten von uns auch jede Nacht). Wir achten nicht auf unseren Atem, er ist selbstverständlich.
Und genau das ist unser Fehler.

Auf den Atem achten

Wir sollten auf unseren Atem achten. Denn diese Achtsamkeit birgt gleich mehrere Vorteile.
Einerseits erden wir uns in der Gegenwart. Der Atem ist immer gegenwärtig, nie vergangen oder zukünftig. Mit der Achtsamkeit auf unseren Atem, mit dem bewusst Einatmen und Ausatmen, sind wir ganz im Hier und jetzt. Das ist zweitens die Grundübung für jede Meditation, von der das Buch auch berichtet und zu der es hinführt. Und schließlich lässt, wer auf seinen Atem achtet, seine Gedanken ungezwungen an sich vorbeiziehen; wenn er sie nicht eh für eine Zeit völlig vergisst. Und damit verschwinden Sorgen, Ängste und Stress.

Extratipp
……………………………………………………………..
Lass die Seele baumeln, entspanne mit Paul … HIER geht’s zum Hörgenuss
……………………………………………………………..

In der Tradition Sri Sri Shankars

Regina Bönsel schreibt das Buch in Tradition und auch Grundlage der Lehre von Sri Sri Shankar, dessen Schülerin sie war.

Um nur drei seiner Kernsätze zu würdigen:
1) Hören Sie auf, sich Vorwürfe zu machen.
2) Hören Sie auf, anderen Vorwürfe zu machen.
3) Die ganze Welt ist Ihre Familie. Sie haben keine Feinde.

So einfach geht es zum Glück?

Ja, so einfach geht das.
Einfach mal selbst probieren …
Ein wunderbar leichthändig geschriebenes Buch, das ich nur empfehlen kann.

Regina Bönsel, Atempause jetzt!, 127 Seiten, Verlag Kamphausen, ISBN-10: 3899014227, ISBN-13: 978-3899014228.

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Kommentar verfassen