Blechschmitts Welt: Graucho Marx gehorcht nicht

Bild: pixabay.com/Alexander Stein / Graucho Marx

Graucho Marx / Bild: pixabay.com/Alexander Stein /

Am beständigsten ist bei Heinz Rühmann, Blechschmitts Hund, der Wandel. Sie können sich auf nichts verlassen. Kaum wissen sie, wie ihr Hund tickt, ändert er blitzschnell die Richtung. Dabei ist er eigentlich ein Faulpelz. Das macht die Sache noch ein wenig undurchsichtiger. Sie wissen nie, wann er zum Gähnen zu faul ist; oder wann er plötzlich losschießt wie ein geölter Kugelblitz.

Familien-Satire

Sonntags ist Hundetraining. Mehr für Blechschmitt als für Heinz Rühmann, den Hund. Das jedenfalls meint Frau Blechschmitts – denn der Hund weiß, was sich gehört. Eigentlich. Das muss Blechschmitt erst mühsam lernen. Eigentlich. Denn bei Frau Blechschmitt pariert der Hund; eigentlich.
Und tatsächlich: Auf dem Hundeplatz macht Heinz Rühmann genau das, was er soll. Sitz, Platz, Fuß. Und abrufen lässt er sich auch, während die anderen Hunde um Herrchen oder Frauchen herumtoben und abhauen und alles machen, nur nicht artig zu Frauchen oder Herrchen kommen und sich vor sie hinsetzen.

Die erste Stunde

„Ich weiß gar nicht, wieso Sie mit Heinz Rühmann zum Hundetraining kommen“, sagt die Hundetrainerin nach der ersten Stunde, „er gehorcht ja tadellos. So einen Welpen habe ich nie erlebt.“
Und selbst am Montag ist Heinz Rühmann noch ganz von der Hundeschule beeindruckt und folgt Frau Blechschmitt noch mehr aufs Wort – was die wiederum schwer beeindruckt. Für eine oder zwei Wochen steigt Blechschmitt tatsächlich etwas in der Achtung seiner Frau.

Der zweite Schub Pubertät

Aber das ist vorbei, als Heinz Rühmann seinen zweiten Schub Pubertät bekommt. Er hört nicht mehr, da kann Blechschmitt rufen, wie er will. Heinz Rühmann wälzt sich in jeder Scheiße, die am Wegesrand liegt, er schaut selbst Frau Blechschmitt trotzig an, als er zurückkommt, ein Stück Hundescheiße schief im Maul wie Graucho Marx seine Zigarre. Und selbst in der Hundeschule zeigt Heinz Rühmann, was er von Blechschmitt hält: nichts. Kaum lässt ihn die Trainerin los und ruft Blechschmitt ihn ab, schießt Heinz Rühmann los – allerdings in die entgegen gesetzte Richtung. Da kann Blechschmitt wieder mal rufen wie er mag.

Lange Kreise um die Hunderainerin

Heinz Rühmann zieht lange Minuten große Kreise um Blechschmitt, die Trainerin und die anderen Hunde, die mittlerweile tadellos gehorchen – herausfordernd die Hundescheiße schief im Maul wie Graucho … aber das wissen Sie ja. Blechschmitt fragt sich, wie Heinz Rühmann im Galopp die Scheiße anderer Hunde aufpicken konnte.

Heinz Rühmann gehorcht

Doch plötzlich erlebt Blechschmitt sein blaues Wunder. Heinz Rühmann gehorcht. Unvermittelt. Blechschmitt steht am Samstag auf dem Balkon und sieht Heinz Rühmann den Gartenweg Richtung Straße rennen. Wieso er im Garten war und wie er den Gartenzaun überwunden hat, ist ihm ein Rätsel. Aber Blechschmitt reagiert blitzschnell. Ruft „Heinz Rühmann!“. Und der Hund reagiert – ebenso blitzschnell. Bremst, schaut sich um, schnuppert schaut noch mal Richtung Gartentür – und trottet zurück.
Blechschmitt geht ins Wohnzimmer, in dem
Heinz Rühmann mittlerweile wieder liegt und einen Knocken nagt.
„Weißt du was?“ fragt Blechschmitt stolz sein Web, „Heinz Rühmann ist eben abgehauen. Und ich habe einmal gerufen, und der Hund hat sofort gefolgt.“
„Ja“, antwortet sein Weib, „ich weiß. Ich habe auch gerufen, und Heinz Rühmann mit dem Knochen hier gewunken. Da ist er sofort umgekehrt.“
Verfressenes Vieh, denkt Blechschmitt und steigt frustriert auf den Balkon zurück …

Jeremias Blaumilch

Mehr Blechschmitt …

Genieße das Abenteuer Familie!

 

Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ….

Kommentar verfassen