Bruder Lustig

Bruder Lustig ist Journalist und Autor. Am liebsten schreibt er spinnerte Geschichten für kleine und große Kindsköpfe – früher Kinderbücher und Märchen, heute Schnurren und Satiren ....

Spinnerte Geschichten: Drei alte Schachteln

Drei alte Schachteln oder: Wie alte Damen das Fernsehen besiegten. In der kleinen Stadt lebte die Kaufmannswitwe Olga Fingerlein. Sie wohnte in einem kleinen, windschiefen Häuschen mitten in der Stadt, direkt am ältesten Theater weit und breit. Ihr Sohn arbeitete in der großen Stadt beim Rundfunk – und als das …

Continue reading

Spinnerte Geschichten: Wilde Abenteuer im Schrank

Die Geschichte von Leberwurst und Spinnenbein ist reichlich versponnen und so richtig unwahrscheinlich – ich gebe es zu. Aber gerade deshalb gehört sie hier her. In der kleinen Stadt lebte ein Abenteurer mit Namen Eusebio Leberwurst. Der hatte seine Abenteuer in ein schwarzes Buch niedergeschrieben, das er dem Historiker Spinnenbein …

Continue reading

Bruderlustigs Nachtgedanken: Von Hunden und Hunden

Lieben Sie Abenteuer? Da haben wir einen Tipp – für Mensch und Tier. Denn wer joggt, möchte ihnen nicht begegnen: Hunden. Viele sind harmlos, manche böse. Und die Dritten? Seltsam. Auf der Suche nach den letzten Abenteuern dieser Welt reicht es schon, regelmäßig zu joggen. In den immer klei­ner werdenden …

Continue reading

Spinnerte Geschichten: Eine Statue haut ab

Eine Steinstatue haut ab. Und was passiert? Nichts. Die Polizei schaut zu. Im Wald über der kleinen Stadt lebte ein Bildhauer mit Namen Matthias. Der besaß eine kleine Hütte, einen Stapel Papier, ein paar Bleistifte und sein Bildhauerwerkzeug. Matthias strich durch den Wald, skizzierte die Märchengestalten, die er sah. In …

Continue reading

Bruder Lustigs Nachtgedanken: Es gibt sie, die Fehlerlosen

Auch Lehrerinnen machen Fehler. Manche merken es nur nicht. Kein Finger schiebt sich mehr durch die Wolkendecke, von oben nach unten, keine Stimme Gottes grollt mehr wie Donnerhall: „Jo­nas, geh‘ nach Ninive!“ Wir armen Menschenwürmer sind ganz alleine gelassen, wenn es darum geht, welche Namen wir uns geben. Viel­leicht kommen …

Continue reading

Spinnerte Geschichte: Ein ganz gefährlicher Zauber

Etienne Vogelsand legt sich mit Mecklenburg an. Das hätte sie besser bleiben lassen, denn Mecklenburg ist ein mächtiger Zauberer. Drei Tage, ehe die Hexe Siebenwurz nach Indien aufbrach, um die Einladung des indischen Prinzen Harappa und seines Zauberers anzunehmen, bekam sie selbst Besuch. Es klingelte an der Haustür, und als …

Continue reading

Spinnerte Geschichte: Der Oberlehrer weiß es besser

Wie der große Zauberer Zimpelli verschwindet – und was ein Oberlehrer damit zu tun hat. In der kleinen Stadt war ein Wanderzirkus zu Gast. Die halbe Stadt ging hin, auch Dr. Knut Schussel tat das, der pensionierte Oberlehrer. Der Zirkus war ganz nett, fand Schussel – doch dann kam der …

Continue reading

Spinnerte Geschichte: Knut besiegt den bösen Zauberer

Wie ein schüchterner Junge groß rauskommt und dabei einem fiesen Zauberer schwer zusetzt. Knut war ein dicker Junge mit roten Haaren und Brille. Freunde hatte er wenige. Seine Mitschüler verspotteten ihn, weil er so dick war, eine Brille brauchte und manchmal, wenn er aufgeregt war, zu stottern anfing. Knut hockte am …

Continue reading